Wichtige Information

Wichtige Information wie bekomme ich Hilfsmittel

Eins vorweg, viele Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen arbeiten sehr gern mit Sanitätshäusern zusammen die Ihnen, entgegen kommen. Diese Sanitätshäuser kommen zu den verschiedenen Einrichtungen und holen dort die Rezepte ab, egal ob Sie das so wollen oder nicht. Sie sind aber nicht verpflichtet sich von diesen Sanitätshäusern versogen zu lassen. Bestehen Sie auf eine Versorgung durch ein Sanitätshaus ihres Vertrauen !

Der richtige Weg zum geeigneten Hilfsmittel !

Lassen sich in unserem Sanitätshaus beraten welches Hilfsmittel für Sie in Frage kommt. Wir können Ihnen dann auch mitteilen, was auf der ärztlichen Verordnung stehen muss, damit Sie das Hilfsmittel auch genehmigt bekommen.

Ihr Hausarzt kann nicht alle Hilfsmittel kennen

Manchmal ist es auch sinnvoll, je nachdem um welches Hilfsmittel es sich handelt, bei Ihnen vor Ort die Situation einzuschätzen. ( Denn das Hilfsmittel soll Sie ja, in Ihrer häuslichen Umgebung unterstützen.

Danach beantragen Sie bei Ihrem Arzt eine Hilfsmittelverordnung (  Rezept ) für das Hilfsmittel. Legen Sie ihm unsere Formulierungshilfe vor, damit er die entsprechende Begründung gleich mit in die Verordnung übernehmen kann.

Kommen Sie mit dieser Verordnung wieder zu uns. Wir erstellen dann einen Kostenvoranschlag für die Krankenkasse, den wir dann auch online gleich bei der Krankenkasse einreichen werden

Das eine oder andere Hilfsmittel ist genehmigungsfrei, das können Sie dann sofort mitnehmen oder wir liefern es direkt, zu Ihnen nach Hause. Unter Umständen wird die Krankenkasse den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkasse) zu Ihnen nach Hause schicken um zu prüfen, ob überhaupt eine Notwendigkeit für das Hilfsmittel besteht.

Nach Prüfung des Antrags kann die Krankenkasse das Hilfsmittel genehmigen oder auch ablehnen. Ob Sie ein Hilfsmittel genehmigt bekommen, hängt nicht davon ab, ob Sie einen Pflegegrad haben oder nicht. Auch Menschen ohne Pflegegrad benutzen Hilfsmittel.

Nach der Genehmigung von der Krankenkasse, liefern wir das Hilfsmittel, sofern es nicht bestellt werden muß, nach Termin-Absprache, zu Ihnen nach Hause und weisen Sie auch in den Gebrauch des Hilfsmittel ein.

Ein Hilfsmittel für eine selbstbestimme Lebensführung ist nicht zu unterschätzen, Sie können wieder, mit einem Duschhocker allein duschen, mit einem Badewannelifter ohne Hilfe baden, mal wieder mit einem Rollator ihre Nachbarn besuchen oder mit einem Elektromobil den Wochenmarkt besuchen

Hilfsmittel können Ihnen das Leben leichter machen und Ihr soziales Umfeld erhalten !